Schlaflabor Wirth Ärztliche Leitung:
Prof. asoc. (Uni Iaşi) Josef A. Wirth,
Internist, Somnologe / Schlafmedizin
Schlafendes Paar

Behandlungsmethoden

Intraorale Mundprothesen

Snore Guard

Snore Guard

Selensor

Silensor

Anti Schnrach System Mundprothese mit Inhalationsvorrichtung
Intraorale Mundprothese

Anti-Schnarch-System mit Rachenbefeuchter und Inhalationsvorrichtung - ASSRI


Schnarchschienen

Vom Zahnarzt oder Kieferorthopäden angepasste "Schnarchschienen".

Snorex

Snorex

Hinz Prothese

Hinz-Prothese

Esmarch Prothese

Esmarch Prothese

Esmarch Prothese

Esmarch Prothese


Zungenmuskeltrainingsgeräte (ZMT)

In dem Mund wird eine Spezialelektrode unter die Zunge gebracht und unter dem Kinn eine weitere Klebeelektrode fixiert. Beide werden mit einem speziellen Tensgerät verbunden und die Stromstärke durch Knopfdruck selbst bestimmt.

Mundelektrode

Mundelektrode

Fixierung der Mundelektrode

Fixierung der Kinnelektrode

Handhabung der ELektrode

Einweisung zur Handhabung und Training

Zungenmuskel Training
Zungenmuskel Training durch die Elektrode
Elektrode unter Spannung

Stromimpulse werden durch das Tensgerät an die Elektroden gegeben und die Zungengrundmuskulatur gestärkt. Diese Therapie muss 2-mal täglich für 20 Minuten erfolgen. Die Therapiedauer beträgt 2 Monate.
Dann ist die Zungengrundmuskulatur gestärkt und das Schnarchen und die leichte Schlafapnoe unterbunden.


Operative Therapie
Gaumen vor der operativen Therapie
Gaumen nach der operativen Therapie

UPPP: Straffung und Kürzung der Gaumen- und Schlundweichteile.

LAUP: Ähnlicher Eingriff nur mit Laser.

Somnoplastie: Herstellung einer Narbenplatte mittels Hitze im Bereich des weichen Gaumens und des Zäpfchens.

Osteotomie: Operative Vorverlagerung des Unterkiefers.


Neue Therapie

TNI (Transnasale Insufflation): Offenes nasales Drucksystem, welches ohne geschlossene Maske oder Nasenstöpsel auskommt.

Die TNI-Therapie wird auch in unserem Schlaflabor angewendet. Da es sich um eine neue Therapieform handelt, werden die Kosten zurzeit noch nicht von der Krankenkasse übernommen.

Offenes nasales Drucksystem